Eyebrow
Wiederherstellung unserer Korallenriffe
Heading
Verantwortung für den Wiederaufbau von Korallenriffen übernehmen
Body

Die Korallenriffe der Welt stecken in Schwierigkeiten – marine Hitzewellen, die mit dem Klimawandel, der Zerstörung durch Menschen und der Umweltverschmutzung zusammenhängen, tragen weltweit zum Verlust von Riffen bei. Betrachtet man die aktuelle Entwicklung beim Verlust von Korallenriffen, ist es durchaus möglich, dass Kinder schon nach zwei Generationen nur noch im Aquarium die Wunder von Farbe und Leben bestaunen können, die ein Korallenriff umgeben.

Unser Sustainable in a Generation Plan ermöglicht es uns, neue und innovative Wege zu finden, um beim Schutz und Erhalt unseres Planeten dauerhaft etwas zu bewirken. Ein Teil dieser Arbeit findet gerade im Herzen des Korallendreiecks statt, eines der artenreichsten natürlichen Ökosysteme der Welt. 

Während man den Wiederaufbau von Korallenriffen vor der Küste von Sulawesi, Indonesien, möglicherweise nicht mit der globalen Geschäftsstrategie von Mars in Verbindung bringen würde, ist es Teil unserer langjährigen Verpflichtung, eng mit den Gemeinschaften vor Ort zusammenzuarbeiten, um komplexe Probleme zu lösen und die Lebensgrundlage der Menschen in unseren Lieferketten zu sichern.

Ich freue mich, dass unsere Methode zum Wiederaufbau von Korallenriffen seit diesem Jahr nicht nur im Korallendreieck in Indonesien, sondern auch in anderen Ökosystemen in Australien und Mexiko zum Einsatz kommt. So möchten wir feststellen, ob sie in unterschiedlichen sozialökologischen Bedingungen funktioniert. Es freut mich, dass wir an diesen Orten mit den lokalen Gemeinschaften sowie einigen der führenden Experten, Fachleuten und Unterstützern des Wiederaufbaus von Korallenriffen zusammenarbeiten.

– Frank Mars, Family Board Director bei Mars, Incorporated und Vice President – Sustainable Solutions

Was 2010 als Frage und Herausforderung begann – ist es möglich, ein Korallenriff wiederaufzubauen? – hat sich zu etwas entwickelt, was im Mars Ökosystem und auf der Welt absolut einzigartig ist.

Mars arbeitet seit 2011 kontinuierlich an der Entwicklung und Verbesserung einer kostengünstigen, reproduzierbaren Methode zur Wiederherstellung des Korallenriff-Ökosystems. Diese Methode heißt MARRS (Mars Assisted Reef Restoration System) und basiert auf der Installation eines durchgehenden Netzes von „Korallenspinnen“ – sechseckigen, sandbeschichteten Stahlkonstruktionen, an denen Korallenstücke befestigt sind. Mit diesen werden karge Korallenfelder und Lücken zwischen den verbleibenden lebenden Korallen auf dem Riff abgedeckt. Inzwischen wurden über 18.000 Spinnen mit 270.000 Korallenstücken in zwei verschiedenen Riffen eingesetzt, was drei Hektar entspricht. Das Ergebnis ist wahrscheinlich eines der weltweit größten restaurierten Korallenriff-Ökosysteme und aktiven Restaurierungsprogramme, das sich auf zwei Inselgemeinschaften in Süd-Sulawesi, Indonesien, sowie einen dritten Standort vor der Insel Bali verteilt. 

In kurzer Zeit haben wir bereits bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Die MARRS-Methode bietet eine Struktur, die das Wachstum der Korallen beschleunigt und die funktionelle Wiederherstellung des Riffs fördert. Sie hat erfolgreich zu einer Zunahme des Korallenwachstums, der Vielfalt und sogar der Neuansiedlung geführt, wobei die neu bedeckten Korallenflächen nach weniger als 2 Jahren konstant mehr als 50 Prozent betragen.

Der ökologische Fußabdruck und der damit verbundene biologische Wert des Riffs gehen weit über seine Fläche hinaus, da Korallenlarven, Lebensraum und Futterstationen für wandernde Arten produziert werden. Alle Strukturen, die für den Aufbau und die Erholung des Riffs nötig sind, werden in kürzester Zeit in das natürliche Riffgerüst integriert. Die Spinnen dienen auch als ideale Plattform, auf der sich Superkorallen ansiedeln können, und fördern andere Initiativen, die darauf abzielen, die Zukunft der Korallen auf der ganzen Welt vor den Bedrohungen des Klimawandels zu schützen.  

Dies wiederum hat eine große Vielfalt an Fischen und Meereslebewesen angezogen und damit die Grundlage für langfristige Ernährungssicherung und Beschäftigungsmöglichkeiten für die örtliche Gemeinschaft geschaffen. Den Unterschied kann man von Jahr zu Jahr nicht nur sehen, sondern auch hören. MARRS wird von der Wissenschaft zunehmend als eine bewährte mögliche Methode zur Wiederherstellung von beschädigten Korallenriffen anerkannt.

Wie immer haben wir unseren Blick in die Zukunft gerichtet. Unser Erfolg in Indonesien hat uns dazu inspiriert, unsere Erkenntnisse 2019 weltweit einzusetzen, unter anderem im mesoamerikanischen Riff vor Mexiko sowie dem Great Barrier Reef in Australien. Für Letzteres haben wir Partnerschaften mit Reiseanbietern und lokalen Universitäten wie der James Cook University in Queensland, Australien, geschlossen. Dies gibt uns die Möglichkeit, mit einigen der weltweit führenden Meeresforscher zusammenzuarbeiten, um möglicherweise zur Wiederherstellung des legendären Great Barrier Reef beizutragen. Wir planen auch, mit der JCU zusammenzuarbeiten, um Lösungen für andere Herausforderungen in unseren Lieferketten zu erforschen, wie Kakaobestäubung und Produktivitätsmethoden für die Kleinbauern der nächsten Generation. 

Diese Partnerschaft ist erst der Anfang – und wir wissen, dass wir es nicht alleine schaffen können. Nur wenn wir zusammenarbeiten, können wir die Schönheit und Artenvielfalt unseres Planeten für kommende Generationen bewahren.

Wir haben eine Vision von der Welt, die wir uns in Zukunft wünschen – und wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um sie schon heute zu verwirklichen.

Im Eco Magazine erfahren Sie mehr darüber, wie Mars an einer nachhaltigen Zukunft für unsere Ozeane arbeitet.

Video-Datei
Mehr von Mars